BREATHWORK

Breathwork

BREATHING ALLOWS FEELING - AND FEELING IS HEALING

Die Arbeit mit dem Atmen wurde schon früh in nativen Kulturen angewandt und für ihre Tiefe sehr geachtet und respektiert. Bewusstes verbundenes Atmen ist ein kraftvoller, sanfter und sicherer Weg, den Körper mit Sauerstoff und unsere eigenen (oft erschöpften) Systeme wieder aufzuladen. Erst dann können sie ihre Heilungsfähigkeit entfalten. Es erleichtert den Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen und erlaubt uns, auf tieferen Ressourcen zuzugreifen.

Es ist eine Reise, auf der wir entdecken, wer wir wirklich sind.

Ich habe eine 300h Breathwork-Ausbildung sowie bin akutell in einer 250h Weiterbildung als Trauma-Release-Specialist. Mehr Info findest du auf Instagram unter: breathwork.freiburg

Ich führe 1:1 sowie Gruppensessions mit der bewußt verbundenen Kreisatmung durch (conscious connected circular breathing). Jede Session findet in Eigenverantwortung statt. Vor unserem Termin vereinbaren wir ein persönliches Kennenlernen via Zoom, sodass wir uns kennen lernen sowie alle Fragen klären können.

Ablauf einer Session

  • Wir treffen uns vor Ort und du hast Raum zu erzählen, wie du dich fühlst
  • Du legst deine Intention fest und legst dich bequem auf eine Matratze
  • Es liegen Decken und Kissen für Dich bereit
  • Während Musik läuft, fängst du mit der Kreisatmung an
  • Ich bin die ganze Zeit anwesend und begleite dich mit meiner Stimme
  • Ich bin da, wenn sich Gefühle zeigen – es findet ein Prozess des „Reparenting“ statt
  • Du kannst jederzeit mitteilen, was du brauchst
  • Wenn die Zeit vorbei ist, kommst du zum normalen Atemrhythmus zurück und verweilst noch eine Weile in dem Genuss des Körpergefühls
  • Dann gibt es Zeit für deine Erfahrung der Session und Austausch

Breathworkbenefits

Ein paar gute Gründe, sich bewusst mit dem Atem auseinander zu setzen.

Die Arbeit mit dem Atmen kann:

  • tiefe Prozesse ermöglichen
  • zu tiefer Entspannung führen
  • die Verdauung verbessern
  • sich positiv auf dein autonomes Nervensystem auswirken (Cortisol regulieren)
  • den Bluckdruck senken
  • Stress abbauen
  • dein Selbst-Bewußt-sein verbessern
  • uvm

Stimmen von Teilnehmerinnen

„Über sich selbst hinaus wachsen zu können und sich dabei immer gehalten und sicher zu fühlen. Das umschreibt in Kürze meine Erfahrung mit den Breathworksessions bei Sarah und Carenine. Sie verstehen es auf sehr einfühlsame und sichere Weise diese für mich transformierende Erfahrung in einer Art zu halten, dass ich mich fallen lassen und komplett auf mich selbst konzentrieren kann. Wer schon einmal so intensiv an die Grenzen seiner Angst gestoßen ist, weiss vielleicht wie schwierig es ist, genau dort weiter zu gehen um für sich diese Erkenntnisse zu öffnen und hindurch zu gehen. Beide sind ein professionell aufeinander abgestimmtes Team und reagieren in jeder Situation sehr sensibel und unter Rücksicht auf die Grenzen der einzelnen Teilnehmer. Für mich sind vor allem die sanften Berührungen während des Atmens sehr hilfreich um mich sicher und jederzeit gesehen zu fühlen.
Ich werde zu keiner Zeit gedrängt, sondern eher ermutigt in meinem eigenen Empfinden, mich selbst und die Gruppe zu spüren. Ich bin den beiden sehr dankbar, dass sie sich dazu entschlossen haben, dieses Tool in ihre Arbeit zu integrieren. Und ich freue mich auf weitere tiefe Erfahrungen die ich in ihren Sessions erfahren darf.“

„Ich möchte vorab sagen, dass ich noch nie an einem Kurs oder Workshop zu Breathwork teilgenommen habe und deshalb mich natürlich vorab etwas schlau gemacht habe. Ich habe sehr schnell festgestellt, dass Viele die das anbieten sich nicht ganz im klaren sind, dass dieser Kurs etwas mit VERTRAUEN zu tun hat. Ich kann nur von meinem Erlebnis zu dieser ersten Sitzung (es kommen noch einige) sagen, dass Sarah, durch das Anfangsgespräch mir sehr viel Sicherheit und mir den Zweifel genommen hat. Sie hat darüber geredet „ was passieren kann- wie ich mich verhalten soll- sie war da, als es zu Ende mit der Session ging und ganz wichtig, wir haben danach noch darüber geredet. Es ist in diesem Workshop wichtig, IMMER auf die Person zurückgreifen zu können, da bei Breathwork so einiges an Gefühle und Emotionen hochkommen kann.
Man erkennt sehr schnell, dass Sarah schon viel Erfahrung mit unterschiedlichen Menschen zu tun hat und sie selbst aus eigener Erfahrung mit Themen wie „ Ängste, Zweifel „ (nur mal ein paar erwähnt ) zurückgreifen und sich deshalb auch in einen versetzen kann. Wir fingen also erstmal mit einem Gespräch über „ was mich gerade belastet „ an- und da gab es schon so einige Themen. Das befand ich als „gut“ da Sarah dann vorab schon wusste in welcher Gefühlssituation ich mich gerade befand. Danach legten wir uns gemütlich und an einen sicheren Platz ( bei mir war es ein eigener Raum bei dem mich keiner stören konnte) und machten erstmal Nervensystemregulierung. Das war für mich auch das erst mal und es war ein schönes Gefühl, durch die ruhige Stimme von Sarah und ihrer Anleitung kam ich auch schnell zur Ruhe und fing an „mein Gehirn auszuschalten“ was mir sehr schwerfällt. Danach ging es mit Atemübungen los- Sarah sprach in einem ruhigen Ton mit einem und ich hatte immer mehr das Gefühl ich fange an zu schweben. Da ich leider noch sehr Kopflastig bin, habe ich am Ende mich wieder durch Gedanken und Ängste zurückgeholt. Doch dieses Gefühl von „wow, ich kann meine negativen Gefühle und meine Schwere so wie meine ständigen Gedanken weg atmen „ hat mir ein Gefühl von Leichtigkeit gegeben.
Wenn ich dieses Breathwork wirklich kann und mir selbst vertraue, dann kann ich viele negativen Emotionen in positive umwandeln. Sie werden mich dann nicht mehr Tage lang begleiten oder sie kommen gar nicht mehr hoch, weil ich sie weg atmen kann und somit meine Kraft für wichtiges benutzten kann.
Nach der Sitzung haben wir noch darüber gesprochen „wie es und erging.“ Sarah hat uns mit ihrer besonderen Art abgeholt und ganz wichtig NICHT ALLEINE GELASSEN! Sie hat uns auch angeboten, dass wir jeder Zeit anrufen können, wenn wir das Gefühl haben ich brauche es jetzt. Ich freue mich schon auf die nächste Breathwork-Sitzung.“

„Wer Schwierigkeiten hat sich zu spüren, wer grübelt und bei wem sich die Gedanken immer wieder um die gleichen Probleme drehen kann ich Breathwork bei Sarah sehr empfehlen. Vom Kopf in den Körper gehen und unverarbeitete Emotionen spüren und dann los lassen können; diese Erfahrung habe ich mit Breathwork gemacht. Sarah ist dabei sehr einfühlsam und ich habe mich vom Vorgespräch, während der Breathwork Session und im Nachgespräch aufgefangen und liebevoll begleitet gefühlt, dass mir super wichtig war bei diesem intensiven Erlebnis.
Wenn du also merkst, dass du nur schwer einen Zugang zu unaufgearbeiteten Themen kommst, dann kann ich Breathwork bei Sarah nur empfehlen!“

„Dachte auch „ja, mal ausprobieren und entspannen beim Atmen“. Da kann soo viel hochkommen und sich lösen. Eine unglaublich  heilsame Erfahrung. Danke Sarah.“

„Die wunderschöne Anzeige von MOBAG für den Litha Retreat hat mich vom ersten Anblick in meinem Sakral getriggert. Ich habe nicht lange überlegt und mich angemeldet. Ich hatte gehofft, dass es toll wird. Die Realität hat mich aber umgehauen. Es war so facettenreich, wundervoll, tiefgreifend und überwältigend – ein Kreis voll wunderbarer Frauen. Es hat sich schnell ein Vertrauensverhältnis aufgebaut und durch die bezaubernde Führung von Sarah und Carenine hat sich alles sehr leicht und gleichzeitig deep angefühlt. Breathwork hat mich mit am meisten beeindruckt. Es war außergewöhnlich tiefgreifend und befreiend. Es hat so viel Heilung stattgefunden. Die Cacao-Zeremonie war intensiv und hat sich wie eine innige Umarmung angefühlt. Am nächsten Tag feierten wir Litha die Sommersonnenwende, mit selbstgemachten Blumenkränzen tanzten wir in der Sonne – es war magisch.Ich kann solch einen Retreat jedem empfehlen, der sich mit sich selbst tiefer verbinden möchte. Danke euch von ganzem Herzen „

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner